Über das Museum

imgNach zwei Jahren von Rekonstruktionsarbeiten ist das Kleinkarpaten-Museum in Pezinok seit dem 18. November 2008 wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Mit Hilfe der Finanzmittel von den EU-Fonds und des Museum-Stifters, des Selbstverwaltungskreises von Bratislava, wurde das Museumsgebäude, sowie die Keller einer kompletten Rekonstruktion unterzogen. Unsere Institution profiliert sich als ein Regionalmuseum, mit einem starken Akzent, das auf Winzereiwesen, Weinbau und vor allem auf Wein des Kleinkarpatenweinbaugebietes gelegt wird. Gerade Wein ist zum Schwerpunkt, da er das Endprodukt ist, welches den Besucher am meisten interessiert.
Das Museum bietet den Besuchern eine Besichtigung der Kellerexposition mit der gröβten Sammlung von Winzerpressen in Mitteleuropa, Gelegenheitsausstellungen zu verschiedenen Themen, schöpferische Werkstätte für Schulen, sowie Verkostung von Kleinkarpatischen Weinen in eigenen einzigartigen Räumlichkeiten. Das Museum ist zum Veranstalter vom „Sankt-Urban-Tag“, vom internationalen Schachturnier „Richard Réti – Memorial“, von „Keramischen Märkten“ und es ist eine von mehreren Anhaltepunkten am Tag der geöffneten Kellern der Kleinkarpatenweinroute. Gemeinsam mit der Bürgervereinigung Museum Vinorum ist es zum Veranstalter vom Projekt „Die Weinkeller von Pezinok“. Das Museum veranstaltet gelegentlich Ausstellungen auch im Ausland (z.B. die Ausstellung „Weingärten, Wein, Leute“ wurde im September 2005 im Europäischen Parlament in Straßburg präsentiert, später in Wien und in Milotice, Tschechische Republik).
Aus der Personalsicht verfügt unsere Institution neben den Fachmitarbeitern und technischem Personal auch über einem eigenen Sommelier.
Das Kleinkarpatisches Museum Pezinok, M.R. Štefánika 4, 902 01 Pezinok, Slowakei
Tel./fax: +421 33 641 33 47, Tel.: +421 33 641 20 57